31.01.2018

Am 1. Februar geht mein-buchprojekt.de live − eine neue Plattform für Selfpublisher und Dienstleister. Mitgründerin ist Tanja Rörsch von der Buchmarketing Agentur mainwunder. 

GoLive

© mein-buchprojekt

Als erste Vermittlungs- und Projektmanagement-Plattform soll mein-buchprojekt.de Selfpublishern und Dienstleistern das optimale Umfeld bieten, Buchprojekte gemeinsam erfolgreich zu managen, Leistungen anzubieten und zu buchen, umschreibt das Unternehmen seinen Service. Firmensitz der Plattform ist Heidelberg.

mein-buchprojekt.de soll Projektmanagementsystem, Vermittlungstool und Community in einem sein und Selfpublisher und Dienstleister (etwa Lektoren, Coverdesigner, Hörbuch- und Buchtrailerproduzenten, Marketingexperten, Übersetzer) zusammenbringen. Erstmals könnten sich auch Buchblogger als Dienstleister registrieren und Leistungen wie Banner-Promotion oder gesponserte Artikel anbieten, heißt es. Über ein Angebot-Freigabe-System können Selfpublisher Dienstleistungen direkt buchen und im eigenen Buchprojekt direkt managen.

Ab dem 1. Februar können sich Selfpublisher und Dienstleister unter www.mein-buchprojekt.de registrieren und direkt loslegen. Die Nutzung der Plattform ist für Selfpublisher kostenlos – lediglich für Dienstleister werde ab Sommer eine geringe Gebühr bei der Vermittlung von Aufträgen erhoben, so das Unternehmen.

Geschäftsführerin Tanja Rörsch

Geschäftsführerin Tanja Rörsch © privat

Geschäftsführerin und Mit-Gründerin der Plattform ist Tanja Rörsch (33). Neben mein-buchprojekt.de führt sie noch ein anderes Unternehmen, die Buchmarketing Agentur mainwunder. Hier arbeitet sie mit ihrem Team seit Jahren für Verlage und zum großen Teil mit Selfpublishern, um deren Bücher zu vermarkten. Ursprünglich hat sie Politikwissenschaften studiert und war danach im Marketing und PR internationaler Markenunternehmen wie Nestlé, Milupa und Merck tätig. Vor einigen Jahren hat sie dann ihre Agentur gegründet.

Acht Fragen von boersenblatt.net an Tanja Rörsch:

Wie kam es zur Idee für die Plattform?
Die Idee entspringt aus den Bedürfnissen der Zielgruppen selbst: Autoren, die einen neuen Coverdesigner, Lektor oder Promomöglichkeiten suchen und Dienstleister, die neue Aufträge und ausgebucht sein wollen. Dazu die Idee, die Professionalisierung des Selfpublishing-Marktes voranzutreiben, mehr Transparenz zu schaffen (welcher Dienstleister war an welchem Buch beteiligt und hat zu seinem Erfolg beigetragen) und Qualität zu belohnen.

Warum die Spezialisierung auf den Buchmarkt?

  1. Weil wir den Selfpublishing-Markt sehr genau kennen.
  2. Weil die Digitalisierung im Buchmarkt immer weiter voranschreitet und wir auf die Bedürfnisse, die das mit sich bringt, reagieren müssen (wollen). 
  3. Weil es zu wenig Unternehmer am Buchmarkt gibt – vor allem weibliche – die sich trauen, neue Ideen umzusetzen.

Gegründet wurde die Plattform vor einem Jahr. Was ist seither geschehen?
Wir haben das Jahr intensiv genutzt und die Plattform aufgebaut und entwickelt. Wir haben ein großes Team an Entwicklern, mit der wir jede einzelne Funktion diskutiert und umgesetzt haben. Jeder Button, jede Linie, jedes Feature ist Ergebnis dieser intensiven Entwicklungsarbeit. Nach dem GoLive am 1. Februar geht diese Arbeit weiter – es werden noch viele tolle Features folgen, die die Arbeit für Autoren und Dienstleister erleichtern.

Wie groß ist das Team von mein-buchprojekt?
Wir sind drei Gesellschafter und ein mehrköpfiges Entwicklerteam. Dazu haben uns zahlreiche Betatester (Autoren und Dienstleister) beim Testen der Plattform unterstützt.

Wer sind denn die Gesellschafter?
Neben mir sind es der Investor, der gerne im Hintergrund bleiben möchte, und Susanne Kasper, Inhaberin der Literaturplattform Literaturschock.de. 

Wie funktioniert die Registrierung?
Man kann sich sowohl als Selfpublisher als auch als Dienstleister registrieren. Der Dienstleister wählt nach der Anmeldung aus in welchen Bereichen er tätig ist, kann sein Profil mit Referenzen und auf dem Whiteboard Anzeigen für einen konkreten Service anlegen. 

Gibt es bereits Anmeldungen bzw. Interessenten?
Wir verzeichnen aktuell etwa 300 Vorregistrierungen, die Autoren wie Dienstleister beinhalten. Das Besondere bei unserer Plattform ist, dass sich erstmals auch Blogger als Dienstleister anmelden und Promotions oder gesponserte Werbung auf ihrem Blog anbieten können. 

Was wollen Sie 2018 erreichen?
Mein-buchprojekt.de soll sich als interaktiver Marktplatz 2018 etablieren